| Start | Home | Muziker | Info | Disco | Presse | Fotos | Gästenbuch | Please Mail

Robert Veen Robert Veen  Email

Robert Veen hat sich in der Welt des traditionellen Jazz und des Swing einen Namen gemacht. Robert ist ein äußerst vielseitiger Musiker: Er ist ein sehr gefragter Solist, Arrangeur, Komponist und Lehrer. Er ist zudem allzeit ruhelos auf der Suche nach "dem idealen Saxophon" oder "dem besseren Mundstück".

Im Fach Altsaxophon legte Robert 1985 sein Examen am Königlichen Konservatorium Den Haag ab. Routiniert beherrscht Robert Saxophone jeglicher Art, ebenso spielt er Klarinette und Querflöte. Als Mitglied der Tribute Big Band unter der Leitung von John Clayton spielte er mit bedeutenden Musikern wie Sarah Vaughan, Harry Edison, Snooky Young, Buddy Tate, Monty Alexander, Milt Jackson, Al Cohn u.a.. Jahrelang war er u.a. festes Mitglied bei Harlem Bound, The Down Town Jazz Band und The New Orleans Syncopators. Er spielte als Gastsolist mit einer eindrucksvollen Reihe von Orchestern und bekannten Jazz-Größen im In- und Ausland, wie Spiegle Wilcox, Bob van Oven (ehemals Dutch Swing College Band) und Mike Goetz. Robert ist auch regelmäßig zu hören mit Joep Peeters und dessen Gumbo Gabbers. Als "Professor" und Solist gehört er zum Aufgebot des jährlich stattfindenden Traditional Jazz Workshops in Lenk (Schweiz). Robert ist eine treibende Kraft hinter "The Beau Hunks", einem Orchester, das in wechselnder Besetzung Konzerte gibt und CDs einspielt (z.B. die Musik zu den Laurel und Hardy Filmen komponiert von Leroy Shield, die Suiten von Ferde Grofé und die eigenwillige Musik von Raymond Scott). The Beau Hunks Saxophone Soctette, ein aus 13 Musikern bestehendes Orchester mit 9 Holzbläsern, tritt regelmäßig auf in den großen Konzertsälen der Niederlande und Deutschlands. Neue Bands: The Jimmie Lunceford Legacy Orchestra, Lesster Leaps Again, The Beau Hunks Saxophone Quartet, Three For The Road und That’s Jazz. Vom "Basta Label" sind von The Beau Hunks diverse CDs veröffentlicht worden u.a. mit Al Gallodoro und dem Metropole Orkest.

Robert war an der Produktion von mehr als 40 LPs und CDs beteiligt.

Robert zählt zu den festen Bandmitgliedern der Aces of Syncopation und spielt in dieser Formation vorwiegend Sopransaxophon und Klarinette. Roberts leidenschaftliche Spielweise verrät seine Affinität zu Sidney Bechet und dem traditionellen französischen Jazzrepertoire.

Meine Favoriten:
BastaMusic.com
Downtown Records
Joep Peeters
Tom Stuip
Paul Habraken