| Start | Home | Muziker | Info | Disco | Presse | Fotos | Gästenbuch | Please Mail

Gastmusiker

Machteld Cambridge

Machteld Cambridge

Mit Ihrer kräftigen, aber gleichzeitig warmen Stimme weiß sie, das Publikum augenblicklich in Ihren Bann zu ziehen. Sie besitzt eine faszinierende Ausstrahlung und vermag es, eine große Klangpalette darzubieten. Ihre Auftritte stellen gleichzeitig eine Zeitreise durch die Geschichte des gesungenen Liedes in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts dar. Darin kommt alles vor: selbstverständlich fehlen hierbei weder andächtige Spirituals und lebhafte vorgetragene Gospels, noch getragene Bluesmelodien und Balladen, swingende Jazz Standards und festlich ausschweifende Karibische Klänge. Kurzum gesagt: Machteld Cambridge ist eine willkommene Ergänzung, passend zu dem bereits sehr weit gefächerten Angebot der Aces Of Syncopation.


Mike Goetz

Mike Goetz

Pianist Mike Goetz kommt aus der Schweiz. Mike hat sich mit fast allen möglichen Jazz Stilen beschäftigt und ist daher in der Lage, sich perfekt in jede Rythmusgruppe einzufügen. Seine Vorliebe ist das „Stride Piano", eine Spielweise, die er meisterhaft beherrscht. Als begehrter Begleitpianist hat er viele internationale Jazzgrößen auf Tourneen und in Aufnahmestudios begleitet, wie z.B. Clark Terry, Peanuts Hucko, Warren Vaché, Doc Cheatham, Humphrey Lyttelton und Scott Hamilton.
Mike ist außerdem bekannt als Jazz Pädagoge. In dieser Eigenschaft leitet er seit 1994 die Jazz Workshops in Lenk (Schweiz). Diese finden regelmäßig zusammen mit dem jährlichen Jazzfestival in diesem malerischen, schweizerischen Örtchen statt.


Arend Huisman

Arend Huisman

Arend spielt seit seinem 12. Lebensjahr Posaune. Er folgte dem Wunsch Berufsmusiker zu werden und studierte am Konservatorium in Groningen und Hilversum. Er machte seinen Abschluss bei Bart van Lier. Arend ist ein viel gefragter Gastsolist, der in den unterschiedlichsten Stilrichtungen zu Hause ist: Big Band, traditioneller Jazz, Swing, Bebob und Popmusik. Zudem ist er Dirigent von Big Bands und Dozent. Er spielt regelmäßig als Gast bei den Aces of Syncopation und ist auf der CD „In the shade of the old apple tree" zu hören.


Olivier Franc

Olivier Franc

Olivier Franc, der französische Meister auf dem Sopransaxophon, ist ein gern gesehener Gast bei den Aces of Syncopation. Bindeglied ist natürlich die Musik von Sidney Bechet in all ihren mannigfaltigen Facetten. In Frankreich gilt Olivier als der einzige wahre Nachfolger von Sidney Bechet. Dafür wurde er u.a. ausgezeichnet mit dem „Prix Sidney Bechet de l'Académie du jazz". Olivier ist der Sohn von René Franc. Auch René spielte Klarinette im Stil von Bechet. Bei zahllosen Auftritten stand er neben dem Meister auf der Bühne. Sollte der Bechet-Einfluß etwa erblich sein?


Dick Sleeman

Dick Sleeman (†)

Am Montag dem 26.Juli 2010 ist Dick Sleeman verstorben. Dick war Europas Nummer Eins Posaunist im Bereich des klassischen und Mainstream Jazz. Sein jubelnder Stil erinnerte an Jazz Größen wie Carl Fontana und Abe Lincoln. Neben der Posaune spielte Dick auch hervorragend Euphonium (seine erste Liebe) und Altflügelhorn. Dick spielte mit den renommiertesten Bands der Holländischen Trad. Jazzszene, u.a.: The Dixieland Pipers, The Dutch Swing College Band, The Down Town Jazzband, The Four City Seven, The Revival Jazzband, The Harbour Jazzband, Bob van Oven’s (†) Black & Blue Masters und The Aces Of Syncopation. Außerdem war Dick Sleeman jeden Sonntagmorgen als Organist in der Kirche zu hören.